Fügung

Buch: 12,95 Euro (D)

Christian J. Meier

Fügung

Wer das Schicksal programmiert

In einem Frankfurter Krankenhaus stirbt ein Patient trotz guter Prognosen. In China kommen Menschen scheinbar zufällig ums Leben.
Während die meisten Deutschen in ihrer digitalen Wohlfühlblase schlummern, schöpft die Ärztin Jette Blomberg einen schlimmen Verdacht. Mit Hilfe Patrick Reinerts‘ und seiner Prognose-KI Laplace findet sie heraus: Viele Menschen sterben vor ihrer Zeit.
Es beginnt eine Jagd auf die Macht, die scheinbar alle Fäden in der Hand hält. Bald wird Jette und Patrick klar: Die Welt steht vor einer digitalen Apokalypse.


Autor/en

Christian J. Meier folgte nach Physikstudium und Promotion seinem Traum und wurde freier Wissenschaftsautor. Der 50-Jährige schreibt Artikel für verschiedene Medien, z.B Neue Zürcher Zeitung, Süddeutsche Zeitung oder bild der wissenschaft. Über einige seiner Lieblingsthemen hat er bislang drei allgemeinverständliche Sachbücher verfasst, zuletzt über die unübertreffbare Rechenkraft der Natur und ihre Nutzung (»Suppenintelligenz«). Seit ein paar Jahren schreibt er fiktional über Wissenschaft und Technik. Einige seiner Kurzgeschichten wurden veröffentlicht, etwa bei c't. »Fügung« ist sein erster Technik-Thriller.

Angaben zum Buch

Erscheinungsjahr: 2019

Umfang: 272 Seiten, Broschur

ISBN (Buch) 978-3-947619-19-1
ISBN (PDF) 978-3-947619-20-7
ISBN (ePub) 978-3-947619-21-4
ISBN (Mobi) 978-3-947619-22-1